har

wohnhaus in solothurn aus den fünfziger jahren.

die junge familie möchte das haus nach ihren bedürfnissen umbauen lassen. die
bestehende küche und das gäste-wc werden abgebrochen.

die ostseitige aussenwand wird so freigespielt und raum für die neue küche geschaffen.

dazwischen wird der neue eingangsbereich mit garderobe und das neue gäste-wc angeordnet.

so erhält die küche eine direkte verbindung zum wohn- und essraum und ist trotzdem direkt vom eingang her erreichbar.

die bodenbeläge in den korridoren und im ess- und wohnzimmer werden ersetzt.

in den zimmern bleiben die bestehenden riemenböden erhalten und werden nur geschliffen und geölt.

die treppe bleibt erhalten und wird durch gestrichene stirnbretter in ihrem ausdruck nur leicht verändert.

im obergeschoss wird ein zusätzliches badezimmer eingebaut.

die materialisierung und die eingriffe sind jedoch so gewählt, dass der charakter des vormaligen zimmers erhalten bleibt.

 

 

umbau wohnhaus in solothurn | ausgeführt | privat | 2014