hoc

ersatzneubau eines einfamilienhauses aus den 70er jahren.

das bestehende wohnhaus wird bis auf den keller abgebrochen weil die grundrissorganisation nicht mehr den anforderungen der bauherrschaft entspricht und die gebäudehülle mängel aufweist.

der ersatzneubau wird als holzelementbau realisiert.

die trennung zwischen tages- und nachtnutzungen der vierköpfigen familie ist auch an der fassade ablesbar. der wohn- und essbereich organisiert sich um die küche, welche durch ein rückwärtiges reduit ergänzt wird.

durch raumhohe verglasungen öffnet sich der wohnraum richtung alpen und nach westen zu der davor liegenden terrasse.

die terrasse wird räumlich gehalten mit einem das gebäude gegen norden abschliessenden aussenreduits.

die gedeckte terrasse ist leicht vom garten abgesetzt und verlängert das volumen richtung garten


ersatzneubau wohnhaus in bellach | bauherrschaft privat | 2014-2015 | foto 1-3 simon kneubühl