leu

das elternhaus der bauherrin soll an die bedürfnisse der jungen
familie mit zwei kindern angepasst werden.

dazu wird das wohnhaus teilweise mit einem holzbau aufgestockt und das bestehende raumprogramm um ein zusätzliches schlafzimmer und ein badzimmer erweitert.

die ölheizung wird durch eine pellet heizung ersetzt und die gebäudehülle energietechnisch saniert.

durch den einbau einer garderobe und einer sep. toilette im erdgeschoss wird auf die bedürfnisse der vierköpfigen familie eingegangen und versucht, den eingangsbereich zu „entrümpeln“.

der wohnraum wird durch eine grosse fensterfront mit dem davor liegenden aussenraum verwoben und um ein neues fenster auf der westseite ergänzt um die tagesstimmungen auch im inneren des wohnhauses besser erlebbar zu machen.

in anlehnung an die in der nahen umgebung liegenden bauernhäuser mit ihren dominanten scheunenfassaden und die vor kurzem fertiggestellte turnhalle wird eine leicht vorbewitterte holzfassade gewählt.

während im erdgeschoss mit einer horizontalen schalung die typologie des eingeschossigen wohnhauses verstärkt wird, setzt sich die aufstockung durch den wechsel auf eine vertikale schalung von diesem ab und die aufstockung bleibt lesbar als wohnraumerweiterung.

umbau und teilaufstockung wohnhaus in leuzigen | bauherrschaft privat | 2014-2015 | fotos 1-3 simon kneubühl