FuSTA und Kindergarten erhalten zwei Zugänge, einerseits von der Hinterdorfstrasse als Hauptzugang, anderseits von Süden her über den Vorplatz der Turnhalle als Abkürzung für das westlich liegende Wohnquartier.

Die bewusste Entscheidung für ein mehrheitlich eingeschossiges Volumen begründet sich aus dem Wunsch den Kindern und Schülern einen direkten Aussenraum auch in der Hierarchie der Nutzungsgleichheit Innen/Aussen entsprechend Gewicht beizumessen. So erhalten sämtliche dem Unterricht und Spielen dienenden Räumen einen ebenerdigen Bezug zur Aussenwelt und lassen so ein unmittelbares Erleben der vier Jahreszeiten zu.

 

 

 

 

FuSTA und Kindergarden in Aarau Rohr | 2014

 

 

 

© copyright 2008-2017 iff architektur gmbh | st. urbangasse 1 | 4500 solothurn | switzerland